Collège

Collège/Sekundarstufe 1
Die vier Jahre der Sekundarstufe 1 beginnen mit der Klasse 6 , die den Abschluss des "Cycle" 3 bildet, der in der Grundschule beginnt (CM1-CM2-6ème) und erstrecken sich über die Klassen 5ème (7. Klasse), 4ème (8. Klasse) und 3ème (9.Klasse), dem sogenannten "Cycle" 4.

Die Zyklen verstehen sich als Kompetenzentwicklung, die sich auf eine gemeinsame Basis im Wissens-, Kompetenz- und Kulturbereich beziehen, http://edusco.education.fr/pid23410/le-socle-commun-et-l-evaluation-des-acquis.html

Zum Abschluss der Klasse 3ème (9.Klasse) entscheidet der Schulleiter nach Empfehlung der Klassenkonferenz über die Versetzung in die nächste Klassenstufe. Bei Nicht-Einverständnis haben die Eltern die Möglichkeit bei der von der Schule unabhängigen Berufungskommission Einspruch einzulegen. Der Beschluss dieser Kommission ist unwiderruflich.

Bei den anderen Klassenstufen, 6ème - 5ème - 4ème, spricht die Klassenkonferenz eine Empfehlung aus, aber die Familie trifft die Entscheidung über Versetzung oder Wiederholung.

Ausbildungsziel der Sekundarstufe 1 ist die Vermittlung eines soliden Wissens und die bestmögliche Vorbereitung auf die Sekundarstufe 2.

DSC_6711Unterrichtsfächer der Sekundarstufe 1 im Lycée Français de Hambourg:

  • • Französisch
    • Mathematik
    • Geschichte und Geographie mit Gemeinschaftskunde
    • Deutsch
    • Englisch
    • Spanisch (Wahlfach ab der 8. Klasse)
    • Biologie
    • Physik (ab der 7. Klasse)
    • Musik
    • Bildende Kunst
    • Technologie
    • Sport
    • Latein (Wahlfach ab der 7. Klasse)

Am Ende der 9. Klasse findet eine erste staatliche Prüfung statt, die gemäß den Prinzipien des französischen Schulsystems für alle Schulen dieselbe ist: das „Brevet“

Im Juni 2017 wurde beschlossen, dass die SchülerInnen zum Erhalt des Diploms im Rahmen der regelmäßigen Überprüfung ihres Wissens in den fünf Bereichen des Basiswissens beurteilt werden sowie nach den Ergebnissen der Abschlussprüfungen:

- eine mündliche Prüfung, bei der der Schüler/ die Schülerin ein Projekt vorstellt, das im Rahmen eines praktischen interdisziplinären Unterrichts (EPI) erarbeitet wurde oder durch die Vorstellung jahrgangsübergreifender Programme mit den Themenschwerpunkten Kunst und Kultur, Zukunft, Sozialkunde oder Gesundheit

- zwei schriftliche Prüfungen, von denen eine die Fächer Französisch, Geschichte-Geographie, Gesellschaftskunde betrifft und die andere die Fächer Mathematik, Biologie, Physik-Chemie und Technologie.

Außerdem wird am Ende der 9. Klasse über die Orientierung des Schülers/ der Schülerin entschieden.

Theoretisch bieten sich drei Möglichkeiten:
• Allgemeinbildender Zweig, der zur Hochschulreife führt,
• Fachabitur oder
• Berufsbildendes Gymnasium mit dem Ziel einer Berufsausbildung und eventueller Spezialisierung oder Fortsetzung der Ausbildung in einer Fachoberschule.

Das Lycée Francais de Hambourg bietet nur den allgemeinbildenden Zweig an mit dem Diplom des Baccalauréat (und Abibac). Vgl. Rubrik Lycée

Lehrpläne: eduscol.education.fr