Wettbewerb „Je filme le métier qui me plaît“

Der Wettbewerb "Je filme le métier qui me plaît" ("Ich filme den Beruf, der mir gefällt) wurde ins Leben gerufen, um Schüler und Studenten in ihrer Orientierung in der Arbeitswelt zu sensibilisieren.

Bei diesem Wettbewerb geht es darum, eine Videoreportage von maximal drei Minuten zu realisieren von der Inszenierung bis zur Montage. Dieser Prozess erfordert eine absolute Aneignung des Inhalts, denn es gibt kein ausschneiden/ einfügen, sondern alles muss selbst erabeitet, verstanden, formuliert, zusammengefügt, ausgedrückt, richtig wiedergegeben, suggeriert werden...

Vier SchülerInnen der 2nde, Sarah Decory, Anne-Laure Thibaut, Cyrill Le Nué und Daniel Timar wollten mit ihrem Film "Le cadreur cadré" ("Der zielgerichtete Kameramann") aufdecken, was sich hinter der Kamera versteckt:

Bernd Meiners ist ein beeindruckender, erfolgreicher Mann. Sein Beruf? Er arbeitet hinter der Kamera. Ohne ihn und seine Kollegen wären Filme und Dokumetationen nicht das, was sie sind.

Klicken Sie hier, um sich den Film anzusehen http://www.jefilmelemetierquimeplait.tv/selection-officielle/session-2018/le-cadreur-cadre/prm25_jf18_1495.html

Zur Förderung des Films, klicken Sie auf die Sterne!